Advanced Electronics Challenge mit Avnet Silica und Renesas

Diese Teams sind dabei

In Zusammenarbeit mit Avnet Silica und Renesas suchen wir Startups und junge innovative Unternehmen mit hardwarebasierten Produktideen. Mit der Teilnahme kommen Startups schnell zu einer professionell aufgebauten und vermarktbaren Lösung. Eine tolle Chance, um die eigene Produktidee durch erfahrene Experten validieren und sich professionell zu Verbesserungen beraten zu lassen.

Diese Startups sind dabei:

enna systems

Das Münchner Startup enna systems verfolgt die Mission, die Vorteile der Digitalisierung in alle Bevölkerungsschichten zu tragen. Ihr Produkt, enna, zeichnet sich durch maximale Niederschwelligkeit in der Bedienung und eine unbegrenzte Vielfalt an individuellen, digitalen Angeboten aus. Bereits mehr als 2.000 enna Systeme werden täglich genutzt, um auf digitale (Video-)Kommunikation mit der Familie, Streaming oder Versorgungsangebote wie Telemedizin zuzugreifen. 

FLOW eye

FLOW eye ist ein Edge Computer Vision Monitoring System für die kontinuierliche Verfolgung von Gegenständen in der Intralogistik. Dadurch ist es in der Lage, Anomalien wie Blockaden, Dubletten, Beschädigungen, Diebstahl, manuelle Fehler und andere in Echtzeit präzise zu lokalisieren, Muster zu erkennen, Auslöser zu identifizieren und Vorhersagen zu treffen. 

GasVisor

Das Münchner Startup GasVisor entwickelt als True Pioneer ein IoT Gerät zur digitalen Messung von CO2-Gasen und ein Asset-Tracking-System zur Optimierung des Behältermanagements, um Verwaltungsaufgaben zu vereinfachen und Kosten zu senken. Zusätzlich verfügt die All-in-one-Solution über eine automatisierte Prozesskette bei außerplanmäßigem Gasaustritt und ein System für verbrauchsautomatisierte Nachbestellungen, um operative Effizienz, Sicherheit und die Nachhaltigkeit in der supply chain zu erhöhen. Das Unternehmen wurde von IT-Experte Tobias Braun, Marketingprofi Jesus Sandoval, Hardware-Spezialist David Bassil und den Geschäftsführern David Firmin und Maximilian Betz gegründet.

HIVE Systems

Das Technologieunternehmen HIVE Systems entwickelt und verkauft ein industrie- taugliches All-in-One Drohnensystem zur Automatisierung von Überwachungs- und Inspektionsaufgaben (bspw. Werkschutz, Brandschutz, Vermessung, Dokumentation). Das Angebot besteht aus dem Drohnenhangar „HIVE“ und der Steuerungssoftware „HIVEMIND“, ist versatil an die Bedürfnisse und Ausstattung der Kunden anpassbar und funktioniert mit unterschiedlichsten Drittanbieter-Drohnen. Das System kann gekauft oder auch in Form einer Dienstleistung bezogen werden. 

HOREICH

HOREICH ist ein junges, innovatives Unternehmen, das als Spin-Off aus der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hervorging. Das Produktportfolio umfasst eingebettete Systeme sowie klassische Steuerungssysteme für unterschiedliche Anwendung in Bau, Industrie, Infrastruktur und Umwelt, die selbst entwickelt, gefertigt und vertrieben werden. Anwendungen reichen von der Überwachung von Umweltparametern über Industriemaschinen bis zu Brückenbauwerken. Unsere Hardware deckt dabei alles ab: von extrem energiesparend bis hohe Leistung. 

Lemvos

Lemvos ist auf unbemannte Oberflächenschiffe und Systeme spezialisiert und bietet zwei innovative Produkte an. Das erste ist ein unbemanntes Andocksystem, das es Schiffen ermöglicht, autonom anzudocken und aufzuladen. Das zweite ist ein umfassendes Steuerungssystem für Robotik, ausgestattet mit 5G-Konnektivität, Edge-Computing, RTK-GPS-Positionierung, Kamera und verschiedenen IO, alles in einem robusten IP67-Gehäuse untergebracht. Dies ist darauf ausgelegt, die Entwicklung von Outdoor-Robotiksystemen zu vereinfachen. 

MoxyByte

MoxyByte entwickelt hochanpassbare Hardware für die Umsetzung von Industrie 4.0-Visionen. Ihr preisgekröntes Team fokussiert auf KI, intelligente Datenverarbeitung und Digitalisierung. Ihr Produkt, das Secure Ultra Low Power IoT Device (SULPI), bietet sichere, modulare und ultra-niedrigen Stromverbrauch für IoT-Anwendungen. Es ermöglicht bis zu 10 Jahre Betriebsdauer ohne Batteriewechsel, automatisierte Updates, Anomaliedetektion durch KI und sicheren Datenaustausch über Mobilfunkstandards.

Smokebusters

Das Team Smokebusters, bestehend aus einem Softwareentwickler, einer technischen Produktdesignerin und einer Mathematikerin, möchte für frische Luft sorgen. Ein Fenster zu öffnen, sorgt nämlich häufig für Probleme: Nach einer Studie von YouGov ist für 28 % der Deutschen z. B. Zigarettenrauch der größte Störfaktor in der Nachbarschaft. Dazu entwickelt das Team einen Luftqualitätssensor zum Befestigen an der Fensteraußenseite. Er detektiert neben Zigarettenrauch auch offenes Feuer, Grillrauch und Verkehrsabgase. Er warnt zeitig vor einem Abfall der Luftqualität und ist integrierbar in bestehende SmartHome-Applikationen. 
 
 

Alexx Energy Technologies

Alexx Energy Technologies stoppt das Verschenken von Solarstrom. Bei den immer beliebter werdenden Balkonkraftwerken erhält man keine Einspeisevergütung für Photovoltaikstrom, der ins Netz eingespeist wird. Wer seinen Strom im Moment der Erzeugung nicht selbst verbraucht, schenkt ihn her. Die Abhilfe: Ein "Plug&Play" Leistungsregler, der den Überschuss wattgenau zur Wärmeerzeugung im Haushalt nutzt. Was als "Power to Heat" bei großen PV-Anlagen längst bekannt ist, sucht man bei Balkonkraftwerken bislang vergebens. 

Die Gewinner der Challenge küren wir im Rahmen der embedded world am 10. April 2024 von 17:30 bis 18:00 auf dem Exhibitor's Forum der Halle 3A (Stand 3A-631) - save the date! Im Anschluss geht es zur Standparty von Avnet Silica.

Messestände unserer Partner auf der embedded world:

  • Avnet Silica - Halle 3A, Stand 3A-111.
  • Renesas - Halle 1, Stand 1-234

GasVisor sagt:

Wir freuen uns sehr, an der Avnet Silica Renesas Challenge teilzunehmen. Diese Gelegenheit bietet uns die Chance, mit anderen Startups in den Wettbewerb zu treten, ihre Lösungen und Herausforderungen kennenzulernen und von Experten zu lernen sowie von ihrer Expertise zu profitieren. Unser Ziel ist es, die gesamte Supply Chain von Gasen zu optimieren, zu simplifizieren und nachhaltiger zu gestalten. 

MoxyByte sagt:

Als Startup im Bereich IoT möchten wir im Rahmen der Challenge neue Use-Cases entdecken und die Anwendbarkeit von neuster Technik austesten. Was uns sehr geholfen hat, waren die Meetings mit echten Experten im IoT-sBereich. Wir haben umfangreiche Hilfe bekommen, egal ob es um Fertigung, Sensorik oder Cloudanbindung geht. Hier konnten wir richtiges Wissen mitnehmen.  

Von |