Datenschutz bei BayStartUP

BayStartUP nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur erhoben, wenn Sie unsere unten beschriebenen Dienste verwenden oder wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten haben (bspw. Websitebereitstellung und Analyse). In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft.

Bei Fragen können Sie uns erreichen unter:

BayStartUP GmbH
Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg

Tel.: 0911 13 13 97-30
E-Mail: info@baystartup.de

Wir haben einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt um die Sicherheit Ihrer Daten regelmäßig zu prüfen und für Fragen zum Datenschutz zu Verfügung zu stehen.

Diesen können Sie erreichen unter: dsb@baystartup.de (E-Mail mit automatischer Weiterleitung an den Datenschutzbeauftragten)

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick zur Erhebung und zum Umgang mit Ihren Daten.

​​​​​​​Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

BayStartUP.de erhebt und speichert automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Diese Daten sind für BayStartUP nicht bestimmten Personen zuordenbar, sie dienen der technischen Bereitstellung der Webseite und müssen daher in unserem berechtigten Interesse erhoben werden, um Ihnen unsere Webseite stabil und sicher zu Verfügung zu stellen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich, wenn dies aufgrund eines berechtigten Interesses des Betreibers der Seite erforderlich ist, zur Abwehr von Missbrauch, Sicherstellung der Datensicherheit und zur Gefahrenabwehr oder auf Grund gesetzlicher Vorschriften.

Ihr Kontakt mit uns

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggfs. Ihr Name oder andere freiwillig von Ihnen zu Verfügung gestellte Daten) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang verarbeiteten Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder wir schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art.6 Abs.1 lit.a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf der Einwilligung und der Widerspruch gegen die Speicherung kann wie folgt durchgeführt werden:

Per E-Mail an info@baystartup.de

Per Brief an:                       

BayStartUP GmbH
Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg

Aus dem Widerruf der Einwilligung oder dem Widerspruch muss sich ergeben, welche Person die Löschung der persönlichen Daten wünscht oder ihre Einwilligung widerruft.

Falls nur bestimmte Daten gelöscht werden sollen, oder nur eine bestimmte Einwilligung widerrufen werden soll, so ist dies anzugeben. Ohne eine solche Einschränkung werden sämtliche Einwilligungen als Widerrufen angesehen und sämtliche personenbezogenen Daten gelöscht.

Cookies

Zusätzlich werden bei Ihrer Nutzung der Webseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte gespeichert werden und durch welche uns bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen und keine Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt für Sie nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Es werden auf der Webseite transiente Cookies gesetzt. Diese werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere Session-Cookies, die es ermöglichen mittels einer Session-ID verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gleichen Sitzung zuzuordnen. Diese Cookies erlauben uns, Ihre Kontaktformularangaben zu verarbeiten. Websiteübergreifendes Tracking findet nicht statt. Die von uns gesetzten Cookies dienen ausschließlich der Bereitstellung der Webseite. Darüber hinaus verwendet die Webseite persistente Cookies, die automatisiert nach einer vorgegebenen Zeit gelöscht werden, die je nach Cookie unterschiedlich sein kann. Sie können diese Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Cookie-Einwilligung mit Usercentrics

Diese Website nutzt die Cookie-Consent-Technologie von Usercentrics, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist die Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München, Website: https://usercentrics.com/de/ (im Folgenden „Usercentrics“).

Wenn Sie unsere Website betreten, werden folgende personenbezogene Daten an Usercentrics übertragen:

  • Ihre Einwilligung(en) bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung(en)
  • Ihre IP-Adresse
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Usercentrics ein Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Usercentrics-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Der Einsatz von Usercentrics erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Vertrag über Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit Usercentrics geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass Usercentrics die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der der DSGVO verarbeitet.

Anmeldung zu Veranstaltungen

Sollten Sie uns zur Teilnahme an Veranstaltungen Daten zur Ihrer Person mitgeteilt haben, speichern und verwenden wir diese Angaben ausschließlich zur Durchführung der Veranstaltungen. Wenn Sie sich für eine Veranstaltung anmelden, werden Sie in die für Teilnehmer relevanten E-Mail Verteiler aufgenommen. Es ist in unserem Interesse Ihnen die reibungslose Teilnahme an den Veranstaltungen zu ermöglichen und Ihnen relevante E-Mails zu schicken. Die Rechtsgrundlage hierfür sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und §7 Abs. 3 UWG. Der Weiterführung Ihrer E-Mail im Verteiler können Sie jederzeit widersprechen.

Sollten Sie sich bei der Veranstaltungs-Anmeldung für den Empfang des kostenlosen Newsletters bzw. Einladungen entschieden haben, wird die Email-Adresse auch zu diesem Zweck gespeichert und verwendet. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Daten werden bis zum Ende der Veranstaltung von uns gespeichert und anschließend vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der personenbezogenen Daten der Person und zur Verwendung der Daten für die Versendung eines Newsletters und Veranstaltungsinformationen können Sie jederzeit unter der E-Mail-Adresse: info@BayStartUP.de widerrufen.

Speicherung Ihrer Daten

Teilnehmer Businessplan Wettbewerbe

Regelmäßig veranstaltet die BayStartUp GmbH Businessplan Wettbewerbe und fordert junge Unternehmer in Bayern auf, ihre Ideen einer ausgewählten Jury zu präsentieren. Für die Durchführung des Wettbewerbes benötigen wir von allen Teammitgliedern einen Namen, die Adresse mit Postleitzahl und zumindest eine Team- E-Mail-Adresse. Weitere Daten können je nach Wettbewerb ebenfalls benötigt werden und werden ggfs. im Zusammenhang mit diesem abgefragt. Bei der Durchführung der Businessplan Wettbewerbe handelt es sich um einen der zentralen Aufgabenbereiche der BayStartUp GmbH und um ein berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO.

Sie werden außerdem automatisch in einen für die Businessplan Wettbewerbe relevanten E-Mail-Verteiler aufgenommen. Wir wollen Ihnen damit aktuelle Informationen zu Ihrem Wettbewerb sowie zu ähnlichen Wettbewerben und Veranstaltungen schicken. Sie können der Weiterführung Ihrer E-Mail-Adresse im Verteiler jederzeit widersprechen.

Ihre Daten werden bis zum Ende des Wettbewerbs von uns gespeichert und verarbeitet und anschließend vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Investoren-Netzwerk

Wenn Sie sich entscheiden in unserem Investoren-Netzwerk aufgenommen zu werden, so speichern wir von allen Kontaktpersonen die angegebene E-Mail-Adresse, den Namen und ggfs. die angegebene Telefonnummer. Diese Daten verwenden wir, um Sie mit interessanten Teams zu verbinden und um unser berechtigtes Interesse zu erfüllen, unseren Wettbewerbs-Teilnehmern und Ihnen eine langfristige Partnerschaft zu verschaffen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO.

Die Daten der Kontaktpersonen löschen wir, wenn Sie uns dementsprechende Änderungen mitteilen, unverzüglich.

Juroren

Für die Durchführung unserer Businessplan Wettbewerbe suchen wir regelmäßig erfahrene Juroren, die uns helfen den Wettbewerb durchzuführen und die eingereichten Businesspläne zu bewerten. Von unseren Juroren erheben wir für diesen Zweck den Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und eine kurze Selbstvorstellung. Im Rahmen der Wettbewerbe kann es vorkommen, dass wir Personendaten (Name, kurzer Lebenslauf) eines Jurors veröffentlichen, wie dies bei Juroren gewöhnlich der Fall ist. Dies geschieht in unserem berechtigten Interesse die Wettbewerbe abzuhalten und basiert auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO.

Juroren, die keine Veröffentlichung ihrer Daten wünschen, können sich jederzeit an uns wenden und wir werden von einer Veröffentlichung absehen, wenn diese nicht unbedingt erforderlich ist.

Ihre Daten speichern wir in der Regel für ein Jahr bevor wir wieder auf Sie zukommen und fragen ob Sie weiterhin Interesse an der Tätigkeit haben.

Newsletter

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide Email-Adresse sowie Informationen, die uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist (sog. Double-Opt-In-Verfahren). Des Weiteren speichern wir jeweils Ihre eingesetzte IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck dieses Verfahrens ist es, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Die Angabe von darüberhinausgehenden Daten ist freiwillig und wird verwendet um Sie persönlich ansprechen zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Darüber hinaus schicken wir unseren Partnern nach einer Interessenabwägung zwischen unserem Kooperationsstatus und den schützenswerten Interessen der Kontaktperson gegebenenfalls einen Newsletter mit relevanten Inhalten und Informationen zu Veranstaltungen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Ihre Einwilligung zur Speicherung der personenbezogenen Daten der Person und zur Verwendung der Daten für die Versendung eines Newsletters und Veranstaltungsinformationen können Sie jederzeit, beispielsweise unter der E-Mail Adresse: info@BayStartUP.de, den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen.

Online-Dienste

Fonts

Wir nutzen auf unserer Webseite externe Fonts für eine harmonische Darstellung der Inhalte und um eine modern aussehende Webseite bereitstellen zu können. Diese Fonts werden von externen Servern geladen um die Ladezeit der Webseite bei wiederholten Aufrufen zu vermindern.

Diese Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses die Webseite effizient, sicher und wartungsarm zu Verfügung stellen zu können gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Wir nutzen Fonts der folgeden Anbieter:

  • Monotype Imaging Holdings Inc. mit Sitz in Delaware und 600 Unicorn Park Drive, Woburn, MA 01801, USA (https://www.monotype.com/de), folgend „Monotype“
  • Fonticons, Inc., 307 S. Main St., Suite 202, Bentonville, AR 72712, USA (https://fontawesome.com), folgend “FontAwesome”.

Wenn Sie unsere Webseite laden, erfahren die Anbieter welche genaue Unterseite Sie geöffnet haben, und welche IP-Adresse Sie verwenden.

Die Informationen werden nur verwendet, um die Fontdateien zu laden und Statistiken darüber zu führen, welche Fonts auf welchen Geräten genutzt werden. Dies dient den Anbietern zu Abrechnungszwecken und zu Zwecken der Wartung und Systemstabilität.

Datenschutzhinweise von Monotype: https://www.monotype.com/de/rechtshinweise/datenschutzrichtlinie/datenschutzrichtlinie-zum-tracking-von-webschriften

Datenschutzhinweise von FontAwesome: https://fontawesome.com/privacy

CleverReach

Diese Website nutzt CleverReach für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. CleverReach ist ein Dienst, mit dem der Newsletterversand organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Newsletterbezug eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert.

Unsere mit CleverReach versandten Newsletter ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Newsletterempfänger. Hierbei kann u. a. analysiert werden, wie viele Empfänger die Newsletternachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link im Newsletter angeklickt wurde. Mit Hilfe des sogenannten Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links im Newsletter eine vorab definierte Aktion (z.B. Anmeldungen für Workshops oder Veranstaltungen) erfolgt ist. Weitere Informationen zur Datenanalyse durch CleverReach-Newsletter erhalten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/ .

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach möchten, müssen Sie den Newsletter abbestellen wie unter dem Punkt Newsletter beschrieben.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von CleverReach gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen über direkte Anfragen) bleiben hiervon unberührt.

Näheres können Sie den Datenschutzbestimmungen von CleverReach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/  entnehmen.

CleverReach – Abschluss eines Vertrags über Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit CleverReach einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von CleverReach vollständig um.

Social Media

Wir betreiben folgende Social Media Auftritte:

Diese Auftritte verwenden wir zum Zwecke der Selbstdarstellung und Bekanntmachung unserer Kooperationen und den Erfolgen der von uns unterstützten Startups gegenüber den dort aktiven Nutzern.

Die untenstehend näher beschriebenen Social Media Plattformen sammeln bei Ihrem Besuch unserer Auftritte Daten über Ihr Verhalten und Ihre Interessen, und stellen uns teilweise eine anonymisierte Analyse der Besuchergruppen und Interaktionen bereit. Diese Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses des besseren Verständnisses unserer Zielgruppen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Darüber hinaus werden die Daten durch die Social Media Plattformen möglicherweise für eigene Zwecke für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. Auf Ihrem Computer werden unter Umständen Cookies gespeichert, mit denen das Nutzungsverhalten ausgewertet wird. Auch weitere Daten über Ihre Geräte, Internetverbindung oder Ihren Standort können erfasst und gegebenenfalls mit ihrem Account verknüpft werden.

Es wird möglicherweise ein Nutzerprofil über Sie erstellt, selbst wenn Sie nicht auf den Social Media Plattformen angemeldet sind, oder keinen Account besitzen. Diese Profile können verwendet werden, um auf Sie angepasste Werbeanzeigen auf verschiedenen Plattformen zu schalten.

Wie die Social Media Plattformen die Daten aus dem Besuch der Auftritte für eigene Zwecke verwenden, wie lange die Social Media Plattformen diese Daten speichern wird von den Social Media Plattformen nicht klar benannt und ist uns über die oben genannten Verarbeitungen hinaus nicht bekannt.

Es kann passieren, dass Ihre Daten bei dem Besuch unserer Social Media Auftritte dabei außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden.

Übersicht und Informationen über die genutzten Plattformen:

Analysetools und Werbung

Piwik (jetzt Matomo)

Diese Webseite benutzt den Open-Source Webanalysedienst Piwik (jetzt Matomo), um die Nutzung unserer Webseite analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Für die Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Die so erhobenen Informationen speichern wir ausschließlich auf unseren Servern in Deutschland.

Genannte Cookies werden erst nach über der auf der Website genutzten Consent Management Platform UserCentrics erteiltem Opt-In gesetzt. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen, indem Sie auf die Schaltfläche Einstellungen in der linken unteren Ecke der Seite klicken.

Diese Webseite verwendet Piwik zudem mit einer Erweiterung um Ihre IP-Adresse ausschließlich gekürzt weiterzuverarbeiten, eine direkte Personenbeziehbarkeit Ihrer Daten kann damit ausgeschlossen werden. Die mittels Piwik erhobene IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt oder verarbeitet. Weitere Informationen über Piwik erhalten Sie unter: https://matomo.org/privacy-policy/

Live-Online-Meetings und -Webinare mit Zoom

Datenschutzhinweise für Online-Meetings, Telefonkonferenzen und Webinare via „Zoom“ der BayStartUp GmbH

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ informieren.

Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend zusammenfassend: Online-Meetings). „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA, 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113 hat.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von Online-Meetings steht, ist die BayStartUp GmbH.

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen. Die Datenschutzhinweise von Zoom finden Sie im übrigen hier: https://zoom.us/de-de/privacy.html

Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben.

Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden.

Welche Daten werden verarbeitet?

Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort, Profilbild (optional)

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten, wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Umfang der Verarbeitung

Wir verwenden „Zoom“, um Online-Meetings durchzuführen. Wenn wir Online-Meetings aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App angezeigt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten.

Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über Online-Meetings (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert werden.

Die in Online-Meeting-Tools wie „Zoom” bestehende Möglichkeit einer softwareseitigen „Aufmerksamkeitsüberwachung“ („Aufmerksamkeitstracking“) ist deaktiviert.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Meetings Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings. 

Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Meetings verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus Online-Meetings wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Zoom Video Communications, Inc. erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen des abgeschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrages vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns jederzeit folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Recht auf Auskunft

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Recht auf Berichtigung oder Löschung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern nicht eine andere Rechtsgrundlage überwiegt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art.21 Abs.1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von Ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Widerspruch/Widerruf gegen die Verarbeitung

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten, die auf Grund von Art.6 Abs.1 lit.e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet Ihre betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der auf Grund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Datenübertragbarkeit 

Sie haben das Recht, Ihre betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art.6 Abs.1 lit.a DSGVO oder Art.9 Abs.2 lit.a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass Ihre betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Sie können Anfragen zu Ihren Rechten auf jedem Wege zu uns leiten, beispielsweise, indem Sie unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail kontaktieren. Dazu können Sie die E-Mail-Adresse: dsb@baystartup.de verwenden.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Beispielsweise können Sie hierfür das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht kontaktieren. https://www.lda.bayern.de/de/kontakt.html