08.05.2020

Münchener Businessplan Wettbewerb Phase 2

Das sind die nominierten Teams


Münchener Businessplan Wettbewerb

Die im Münchener Businessplan Wettbewerb nominierten Startups zeigen was es heißt, am Puls der Zeit zu sein. 

Zehn der über 100 eingereichten Konzepte aus Phase 2 hat unsere Jury vorausgewählt. Sie entwickeln Lösungen von der KI für autonomes Fahren über umweltfreundliche Versandverpackungen bis hin zu neuroprotektiven Therapien.  

Fünf Startups können sich schließlich auf einen Siegerplatz freuen. Das möchten wir feiern! 

Um den Siegerteams trotz Kontaktbeschränkungen eine Bühne zu bieten, prämieren wir die Top-Startups im Münchener Businessplan Wettbewerb erstmals online am 11. Mai 2020 von 18.00 bis ca. 19.00 Uhr. 

  • Lernen Sie vielversprechende Geschäftskonzepte aus Südbayern kennen.
  • Stellen Sie via Live-Chat Ihre Fragen an die Teams.
  • Wie Startups aktiv Herausforderungen angehen, die mit COVID-19 aufkommen – das erfahren wir von ehemaligen Wettbewerbsteilnehmern, die heute erfolgreich am Markt sind. 

Registrieren Sie sich jetzt HIER für das online-Event. 

 

Das sind die nominierten Teams:

  • Cesonia – bietet eine Collaboration Plattform für ein konsistentes Änderungsmanagement sowie ein lieferkettenweites Produkt-Lifecycle-Management und Reporting.
  • cogniBIT – ermöglicht es den Herstellern autonomer Fahrzeuge, die sichere Interaktion ihrer Fahrzeuge mit menschlichen Verkehrsteilnehmern in der Simulation zu testen.
  • crino – Die Innovation von crino verkürzt den End-of-Line-Test von Lithium-Ionen-Zellen um 93 %.
  • Doderm – hat das erste erregerspezifische und sprühbare Hauttherapeutikum auf der Basis von Kuhmilch-Antikörpern für die lokale Behandlung multiresistenter bakterieller Infektionen von Menschen und Haustieren entwickelt.
  • Manyfolds – Intelligentes Plattformsystem für umweltfreundliche, sichere und größenoptimierte Versandverpackungen.
  • Mindpax – entwickelt eine digitale Disease-Management-Plattform für schwere psychische Erkrankungen als digitales Therapeutikum.
  • NEUREVO – entwickelt neuroprotektive Therapien gegen die Folgen von Schlaganfall und gegen neurodegenerative Krankheiten wie ALS oder Parkinson.
  • Qbound – Software, die es Unternehmen ermöglicht, sicher, einfach und nutzer- und geräteindividuell zu definieren, wer wann auf welche Anwendungen und (IoT-)Geräte digital zugreifen darf.
  • sewts – Das Advanced Robotics Startup hat das „Gehirn“ für die Industrieroboter von morgen entwickelt.
  • TrajectoriX – entwickelt Software für die Steuerung autonomer Fahrzeuge auf Grundlage eines patentierten Verfahrens.

 


zurück zur Übersicht

Gefördert durch

Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie