13.02.2019

Kapitalspritze in Millionenhöhe für HealthTech-Startup 8sense

Digitale Gründerzentren stärken Bayerns Startup-Ökosystem


8sense

Das Rosenheimer Health-Tech-Startup 8sense erhält eine Seed-Finanzierung in siebenstelliger Höhe. Investoren sind der High-Tech Gründerfonds (HTGF), die Thieme-Gruppe und ein Business Angel aus dem BayStartUP Investoren-Netzwerk. 8sense entwickelt eine Plattform für virtuelles, sensorgestütztes Gesundheitscoaching. Das Startup hat seinen Sitz im Rosenheimer Stellwerk18, einem der elf Digitalen Gründerzentren in Bayern. Mit den Digitalen Gründerzentren unterstützt das bayerische Wirtschaftsministerium die Entwicklung von innovativen Startups in allen bayerischen Regierungsbezirken. Mit insgesamt rund 80 Millionen Euro entstehen mit den Digitalen Gründerzentren im Rahmen der Initiative Gründerland Bayern neue Räumlichkeiten und Unterstützungsangebote insbesondere für Startups mit digitalen Technologien und Geschäftsmodellen.

Seit dem vergangenen Jahr ergänzen die elf Digitalen Gründerzentren das Angebot für junge Unternehmen in Bayern. Neben idealen Arbeitsbedingungen und einem starken Netzwerk zu etablierten Unternehmen, Hochschulen, Forschungs- und Gründungseinrichtungen profitieren Startups seitdem auch von einem gezielten Coaching-Programm. Das Angebot richtet sich vor allem an technologie- und digitalaffine Gründungsvorhaben mit hohem Wachstumspotenzial. Coachings in Kooperation mit BayStartUP sollen den Startups ermöglichen, ein langfristiges und nachhaltiges Geschäftsmodell zu entwickeln und sie professionell auf die Verhandlungsführung u. a. mit Industriepartnern und Kapitalgebern vorbereiten.

Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, sagt: „Ein Tech-Startup zu gründen, muss in Bayern überall möglich sein – ob in den Ballungszentren oder auf dem Land. Die Digitalen Gründerzentren sind dafür ein wichtiger Baustein. Mit diesen gibt es für Gründer in Bayern flächendeckend Unterstützung und Coaching in hoher Qualität. Darauf wollen wir aufbauen und unsere Aktivitäten für das Gründerland Bayern weiter verstärken.“

Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer von BayStartUP, sagt: „Die BayStartUP Coaches sind zusammen mit den Mitarbeitern der Gründungszentren wöchentlich an allen 11 Standorten für Gründer ansprechbar und stellen ihnen ein großes Netzwerk aus potenziellen Kooperationspartnern, Investoren und anderen Gründern zur Verfügung.“

Christoph Tischner, 8sense-Geschäftsführer, sagt: „Wir haben über die Wirtschaftsförderung Rosenheim vom Stellwerk18 erfahren. Für uns war sofort klar, dass wir die Vorteile eines großen Netzwerks nutzen und uns nicht abschotten wollen. Der Austausch mit anderen Gründern sowie das Coaching durch BayStartUP waren bisher sehr nützlich. Es hilft sehr, wenn man einen Sparringspartner hat, der einen auch mal kritisch hinterfragt.“

Die ersten Produkte für die Gesundheitsplattform von 8sense sind ein smarter Clip, den man am Kragen trägt, und eine zugehörige Mobile-App. Sie sollen demnächst auf den Markt kommen und Menschen dabei helfen, in besserer Haltung zu sitzen und zu Hause rückengerechter trainieren zu können. 8sense wird einen Großteil des Investments in die weitere Produktentwicklung stecken, um das Nutzererlebnis bei den ersten Produkten weiter zu verbessern. Dafür will das Unternehmen vor allem die Algorithmen zur Analyse und Bewertung von Körperbewegungen weiterentwickeln und optimieren. Ein großer Meilenstein ist dann die Markteinführung in den kommenden Monaten. Dazu laufen die Produktionsvorbereitungen bereits auf Hochtouren. Schon in der Vergangenheit hatte 8sense Investoren überzeugt und zwei Finanzierungsrunden erfolgreich abschließen können.


zurück zur Übersicht

Gefördert durch

Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie
Hard X: Gonzo, Anal, DP, Hardcore Porn Network21Sextury Porn - Best European Porn Network for 21 Century