27.07.2018

Augsburger IT-Start-up Conntac erhält hohes sechsstelliges Investment

Bei der ersten Finanzierungsrunde (Serie A) hat das Augsburger IT- und Telekommunikations-Start-up Conntac GmbH eine hohe sechsstellige Summe erhalten.


Conntac

Die Investoren der ersten Finanzierungsrunde von Conntac sind der Startkapital-Fonds Augsburg, Bayern Kapital, Wayra Deutschland sowie ein Business Angel. Die Runde wurde über das BayStartUP Investoren-Netzwerk vorbereitet. Conntac bietet Telekommunikationsanbietern Self-Service-Lösungen an, um Störungen des Internetzugangs beim Kunden schneller beheben zu können. Mit dem frischen Kapital wird Conntac seinen Wachstumskurs fortsetzen und die Produktentwicklung im Mobilfunkbereich vorantreiben. 

Die Conntac GmbH begann 2017 als Ausgründung einer Forschungsgruppe der Hochschule Augsburg und schaffte mit der Positionierung als Self-Service-Unternehmen den Durchbruch. Zuvor arbeitete das Gründerteam bereits als Dienstleister für Software-, App- und Webentwicklung. „Wir entwickeln Lösungen, mit deren Hilfe Kunden ihre technischen Probleme rund um den Internetzugang selbständig lösen können, bevor eine persönliche Betreuung notwendig wird“, sagt Dr. Michael Faath, einer der beiden Geschäftsführer der Conntac GmbH. Dabei werden intelligente Netzwerkmessungen mit verständlichen Rückfragen und Anleitungen kombiniert. Auf diese Weise können sich die Nutzer selbst helfen. Das entlastet die Service-Hotlines der Anbieter. Mit der o2 DSL Hilfe App ist seit Anfang 2018 die erste Self-Service-App von Conntac auf dem Markt. Innerhalb weniger Wochen verzeichnete die App bereits mehr als 20.000 Downloads.


zurück zur Übersicht
Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie