26.07.2016

#StartupExperten: Was kommt im Arbeitsrecht auf Startups zu?

Dr. Cornelia Stapff, FASP Finck Sigl & Partner, Rechtsanwälte Steuerberater, mbB, Rechtsanwältin.


Finanzierung & Finanzen, Rechtsfragen, Marketing & Vertrieb und mehr – eine ganze Reihe von Fachbereichen ist wichtig für Gründer und schnell wachsende Unternehmen. In den BayStartUP Fach-Workshops vermitteln Experten zu diesen Themen grundlegendes Know-how. Im Blog geben die Experten erste Tipps, wie Startups für die wichtigsten Meilensteine bei Gründung und Wachstum gerüstet sind . #StartupExperten

Dr. Cornelia Stapff, FASP Finck Sigl & Partner, Rechtsanwälte Steuerberater, mbB, Rechtsanwältin.

Die Aufgaben der Mitarbeiterführung werden oftmals unterschätzt. Das kann man gerade bei Startups beobachten, wo die Führung der Mitarbeiter „nebenher“ läuft. In Zeiten des Fachkräftemangels müssen auch Gründer flexibler werden. Hier zeigen wir Optionen auf, wie Mitarbeiter gewonnen werden können, z. B. familienfreundliche Arbeitsplatzmodelle und Teilzeit. Viele Gründer haben wenig Vorstellung vom Arbeitsrecht. Oder auch davon, wann man einem Mitarbeiter kündigen kann. Als Fachanwältin für Arbeitsrecht weiß ich, dass hier oftmals Entscheidungen getroffen werden, die für das Unternehmen nicht nur teuer sind, sondern auch schlecht für das Betriebsklima, wie z. B. der Ausspruch von unwirksamen Kündigungen. Wir unterstützen durch Workshops und individuelle Beratung. Außerdem habe ich ein Buch geschrieben, „Arbeitsrecht für Führungskräfte“. Das ist ein Leitfaden aus der Praxis für die Praxis, den ich insbesondere auch Gründern empfehle.


Mehr Tipps von #StartupExperten


zurück zur Übersicht

Gefördert durch

Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie