>
Weitere Nominierte

Münchener Businessplan Wettbewerb Phase 3 Nominierte

Cevotec GmbH
Cevotec industrialisiert die Fertigung von Hochleistungsbauteilen aus Carbon. Auf Basis der automatisierten Fiber Patch Placement (FPP) Technologie entwickelt, optimiert und fertigt Cevotec komplexe Carbonbauteile, die bislang nur in Handarbeit gebaut werden können. Neben der Entwicklung und Fertigung von kundenspezifischen Bauteilen ist Cevotec umfassender Technologiepartner: Als zentraler Dienstleister und Entwickler für patchbasierte Fertigungstechnologien bietet Cevotec Produzenten maßgeschneiderte Produktionssysteme an und implementiert diese zusammen mit Kooperationspartnern. Cevotec ermöglicht Markenherstellern eine kostenkompetitive Serienproduktion von komplexen Carbonbauteilen in westlichen Absatzmärkten nahe am Kunden.
Team Felix Michl, Neven Majic, Thorsten Gröne, Yannick Blößl
Branche TECHNOLOGIEN, Industrieautomation/Produktion
Herkunft Technische Universität München / Gefördert durch Exist Forschungstransfer 


ComfyLight
Comfy macht das eigene Zuhause im Handumdrehen sicher: Comfy ist eine intelligente Glühbirne, die via Smartphone-App und WLAN gesteuert werden kann. Herzstück von Comfy ist ein Bewegungssensor, der in Echtzeit eine Vielzahl von Umgebungsdaten registriert, und so beispielsweise Eindringlinge im Zuhause auf frischer Tat ertappt. Diese Daten werden auf die comfy-App des Users gesendet, sodass schnell reagiert werden kann.
Team Stefanie Turber, Marcus Köhler
Branche IKT, Computer-Halbleiter & Hardware
Herkunft Ingolstadt


QuantifiedCode UG
Weltweit werden pro Jahr ca. 600 Mrd. USD für Softwareentwicklung ausgegeben. 50% davon entfallen auf manuelle, repetitive Aufgaben, die nicht wertschöpfend sind: z. B. Finden und Beheben von Softwarefehlern oder Verstehen immer komplexerer Softwareprojekte. QuantifiedCode ist eine Online-Plattform, die Softwareentwicklern hilft, schneller besseren Code zu schreiben. Durch die Analyse des weltweit verfügbaren Open Source Codes macht QuantifiedCode das gesammelte Wissen von Millionen Softwareentwicklern strukturiert nutzbar. So lassen sich Softwareprojekte besser verstehen, nicht-wertschöpfende Softwareentwicklungsprozesse (teil)automatisieren und die Fähigkeiten von Softwareentwicklern objektiv bewerten. Unternehmen sind so mit ihren Produkten früher am Markt, arbeiten Programmierer schneller ein und sparen Wartungs- und Entwicklungskosten.
Team Dr. Andreas Dewes, Christoph Neumann
Branche IKT, Embedded/mobile und Systemsoftware
Herkunft Ludwig-Maximilians-Universität München


Vectoflow GmbH
Das wachsende ökologische Bewusstsein der Bevölkerung und die immer strengeren Emissionsziele in industriellen Bereichen, wie z. B. im Bereich Automobil, Luft- und Raumfahrt, Energie und Anlagenbau erfordern immer effizientere Systeme und daher auch bessere Messmethoden. Die Strömungsmechanik ist ein essentieller Stellhebel in dieser Entwicklung, was auch die steigenden Ausgaben der Unternehmen in diesem Bereich rechtfertigt. Die Geschäftsidee umfasst die Herstellung und Kalibrierung von innovativen Mehrlochsonden zur Anwendung in der experimentellen Aerodynamik mit dazu passender einfacher Auswertesoftware. Der Zustand einer Strömung (Druck, Geschwindigkeit, Anströmwinkel) wird mithilfe der Sonde erfasst und der Erkenntnisgewinn kann sofort in das Produkt des Kunden fließen.
Team Dr. Christian Haigermoser, Katharina Kreitz, Florian Wehner
Branche TECHNOLOGIEN, Maschinen-/Anlagenbau
Herkunft Technische Universität München / Gefördert durch Exist

Newsletter





Gefördert durch

Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie