Workshops & Startup Know-how

>
Fach-Workshops

Recht, Steuern & Finanzen

Bei der Gründung und als Unternehmer stehen Sie immer wieder vor Fragen zu den Themen Recht, Steuern & Finanzen. Im BayStartUP Ausbildungs-Programm finden Sie diese Workshops, um grundlegendes Know-how zu sammeln. Beispiele für unsere Workshopseminare sind folgende Themen:

  • Startups und Steuern - clevere Praxistipps für smarte Unternehmer
  • Bankenfinanzierung für Startups - Was geht da?
  • Die GmbH - die Rechtsform für Eigenkapitalfinanzierung?
  • Internationalisierung aus steuerrechtlicher Sicht am 12.07.2017 in München
 
Alle Workshops
> Aktuelle Termine

#StartupExperten zu Recht, Steuern & Finanzen

Wann wird IP Schutz relevant und was ist schützbar?

"Es stellt sich dann die Frage, ob und, wenn ja, in welcher Form dieses geistige Eigentum geschützt werden kann, um Nachahmungen der Idee zu verhindern und einen echten Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Das gilt insbesondere im Wettbewerb mit etablierten Marktteilnehmern, die auf eine schlagkräftige Kapitaldecke und ausgewachsene Vertriebsstrukturen zurückgreifen können. Für technische Erfindungen kommt hier natürlich der Schutz durch ein Patent oder ein Gebrauchsmuster in Frage. Ästhetische Formschöpfungen oder Gestaltungen lassen sich durch Designpatente, Geschmacksmuster oder 3D-Marken schützen. Für Unternehmenskennzeichen, wie etwa den Firmennamen, eine Produktbezeichnung oder ein Logo, können Markenrechte registriert werden. Für einige Ideen jedoch hat der Gesetzgeber in Deutschland, Europa und den meisten anderen Ländern keine Schutzrechte vorgesehen." >  Mehr zum IP Schutz
Dr. Frank Feller, Weickmann & Weickmann 

Welche Steuern können Gründer zum Stolpern bringen?

"Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint und bei vielen Existenzgründern auf wenig Gegenliebe stößt, ist die Finanzbuchhaltung doch ein wichtiger Pfeiler eines wirtschaftlich gut aufgestellten Unternehmens. Daraus werden dann auch die Daten für das Reporting abgeleitet, welches jeder Kapitalgeber bzw. Investor laufend in aktueller Form und übersichtlicher Darstellung erwartet und welches auch dem Existenzgründer wichtiges Feedback gibt." > Mehr zu Steuerthemen für Startups
Claudia Jenewein, Häckl und Partner GmbH

Wie kann durch Digitalisierung der kaufmännischen Prozesse die Liquidität verbessert werden?

"Ausreichende Liquidität stellt vor allem in der Gründungsphase von Unternehmen eine große, permanente Herausforderung dar. Liquiditätssteigernd kann sich eine weitgehende  Digitalisierung der Geschäftsprozesse auswirken. Denn diese senkt nicht nur die Verwaltungskosten und schafft aktuelle Transparenz hinsichtlich der Finanzströme im Unternehmen. Eine elektronische Rechnungserstellung etwa unterstützt eine zeitnahe und rechtssichere Rechnungsstellung." > Mehr zur Digitalisierung von kaufmännischen Prozessen
Roland Mair, DATEV eG, Niederlassungsleiter München

Was kommt im Arbeitsrecht auf Startups zu?

"In Zeiten des Fachkräftemangels müssen auch Gründer flexibler werden. Hier zeigen wir Optionen auf, wie Mitarbeiter gewonnen werden können, z. B. familienfreundliche Arbeitsplatzmodelle und Teilzeit. Viele Gründer haben wenig Vorstellung vom Arbeitsrecht. Oder auch davon, wann man einem Mitarbeiter kündigen kann." > Mehr zu Arbeitsrecht in Startups 
Dr. Cornelia Stapff, FASP Finck Sigl & Partner

Planung vs. Praxis – Herausforderungen in den frühen Phasen

"Ein Startup hat aus unserer Perspektive zwei grundlegende Dimensionen: Zum einen gibt es die Dimension des Produktes, das erforscht, entwickelt und realisiert werden möchte. Nicht weniger wichtig ist jedoch die zweite Dimension: Das Unternehmen „Startup“, das den organisatorischen und administrativen Rahmen für das Produkt bildet. Unsere Erfahrung ist, dass es jede Menge gute Produkt-Ideen gibt, dass diese aber nur dann erfolgreich werden, wenn es ein Team gibt, das es versteht, hierfür ein erfolgreiches Unternehmen zu erschaffen." > Mehr zur Planung von Startups
Arthur Pape, Pape & Co. GmbH Steuerberatungsgesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 


Mehr Tipps von #StartupExperten  

 

Newsletter





Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie