Finanzierung für Startups

>
Starthilfe Finanzierung

Finanzierung Seedphase

Gerade in der Seedphase haben Startups die größten Schwierigkeiten, Kapitalgeber für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung zu gewinnen. Daher unterstützen wir Sie  – mit einem geeigneten Geschäftsmodell – neben einem Überblick über relevante Fördermittelgeber insbesondere

  • durch den Zugang zu unserem BayStartUP Business Angel Netzwerk mit rund 250 Privatinvestoren und Family Offices;
  • durch die direkte Empfehlung und Vorstellung bei öffentlichen Frühphaseninvestoren wie Bayern Kapital oder High-Tech Gründerfonds sowie ausgewählten Venture Capital Fonds;
  • sowie durch den Zugang zu strategischen Investoren und Fremdkapitalgebern.

Allesamt bringen diese Investoren mehr als Geld in Ihr Unternehmen. Die Erfahrung und das Netzwerk eines Business Angels oder die Strahlkraft eines etablierten Konzerns im Markt können Ihr Startup schnell auf Wachstumskurs bringen.

Das erwarten wir und Seed-Investoren
von Startups: 

  • Innovatives Produkt mit relevantem Kundennutzen: Sie wissen, wofür Ihre Kunden Geld ausgeben werden.
  • Prototyp oder mehr, vor allem im IT Bereich: Sie können zeigen, dass Ihr Produkt bzw. Ihre Lösung funktioniert.
  • Wachstumorientiertes, skalierbares Geschäftsmodell: Sie wissen, wie man mit Ihrem Produkt Gewinn macht.
  • Businessplan oder ausgearbeitetes Pitchdeck: Sie haben Unterlagen, die Ihr Potenzial erklären.

Wenn die Voraussetzungen für eine Finanzierung in unserem Investorennetzwerk erfüllt sind, bringen wir Sie auf den Radar von passenden Investoren: Durch persönliches Matching und indem wir Pitch-Gelegenheiten vor interessierten Investoren schaffen. Bewerben Sie sich hierfür über unseren > Coachingprozess

Spezielle Pitchgelegenheiten in der Seedphase:


Auch interessant 

Weitere Angebote in der Seedphase

Workshops zur Finanzierung und zu Fach-Themen

Mehr Wissen erhöht Ihre Chancen! Verschaffen Sie sich einen Überblick über aktuelle Finanzierungsarten von Risikokapital über Fördermittel bis zu Crowdfunding. BayStartUP veranstaltet mehrmals im Jahr die Workshops "Finanzierung innovativer Unternehmen" mit mehreren Kapitalgebern.  > Termine

Außerdem gibt es im BayStartUP Fach-Workshop Programm regelmäßig Themen wie Beteiligungsverträge, Finanzierungsalternativen etc. > Termine 


Angels talk

So ticken Business Angels

BayStartUP hat mit dem Venture Capital Magazin die Interview-Reihe > Angels Talk ins Leben gerufen. Einige Fragen und Antworten von erfolgreichen Business Angels aus dem BayStartUP Netzwerk:

Was ist für Sie ausschlaggebend für eine Beteiligung?

"Das Management muss passen. Das A und O für den Erfolg ist ein fähiges Managementteam. Wenn Sie ein schwieriges Produkt haben und einen schwierigen Markt, aber ein gutes Managementteam mit klarer Vision, dann kann das ein Erfolg werden. Umgekehrt kann man das beste Produkt und die besten Marktaussichten haben – ein schlechtes Team setzt das in den Sand. Es hängt also von den handelnden Personen ab."
Max Reindl, Gründer und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Erlanger WaveLight AG > Zum Angel Interview

Welche Branchen sehen Sie als besonders spannend für Business Angels-Investitionen an?

"Dies hängt sehr von den Erfahrungen und Interessen des Business Angels ab. Jedoch kann man allgemein sagen, dass relativ junge Branchen besonders interessant sind, in denen sich Technologie, Produkte und Märkte noch schnell verändern und entwickeln."
Jens Pause, Vorstand der eprolog AG > Zum Angel Interview

Wie gehen Sie mit dem Thema Exit um?

"Mein Hauptaugenmerk liegt nicht auf dem schnellen Euro. Viel wichtiger ist mir der nachhaltige Erfolg „meiner“ Start-ups. Ein Exit ist ohnehin kaum planbar, ergibt sich dann aber durch den Erfolg meist 'organisch'."
Dr. Heinz Raufer, E-Commerce-Pionier und Gründungsaktionär von hotel.de > Zum Angel Interview

Wie wichtig sind für Sie Business Angels-Netzwerke?

"Sehr wichtig, wenn das Netzwerk selbst akzeptiert, dass ein Business Angel etwas systematisch unfassbares sein muss. Ein Business Angel-Netzwerk ist eine Interessensgemeinschaft von hoffentlich finanziell weitgehend unabhängigen Individuen, die ein Interesse an der konstruktiven Begegnung mit Start-ups haben."
Thomas Dittler führte u.a. das Technologie-Unternehmen IABG Ottobrunn im Zuge eines Management-Buyouts als geschäftsführender Gesellschafter zum Turnaround. > Zum Angel Interview

> Alle Interviews des Angel Talk

 

Newsletter





Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie