15.12.2017

EIB gewährt eGym Darlehen von bis zu 25 Millionen Euro

Investitionsoffensive für Europa: Die EIB gewährt eGym Darlehen von bis zu 25 Millionen Euro


egym

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt dem Münchner Fitness-Startup eGym ein Darlehen in Höhe von bis zu 25 Millionen Euro zur Verfügung. Aus den Mitteln werden das derzeitige Investitionsprogramm von eGym unterstützt und Kosten für Forschung und Entwicklung, Investitionsaufwendungen für die Erweiterung der Produktionskapazitäten sowie die dauerhafte Erhöhung des Betriebskapitals finanziert, um die Marktexpansion zu fördern. Ermöglicht wurde das EIB-Darlehen durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI). Der EFSI ist die tragende Säule der Investitionsoffensive für Europa, bei der die EIB-Gruppe und die Europäische Kommission als strategische Partner zusammenarbeiten, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft zu stärken.

EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle, für Finanzierungen in Deutschland zuständig: „eGym betreibt eine offene Cloud-Plattform, die auch von Dritten hergestellte Trainingsgeräte vernetzt, um bestmögliches Fitnesstraining und -tracking zu erleichtern. Es handelt sich dabei um Spitzentechnologie, die ein vollständiges Fitness-Ökosystem bietet, um den europäischen Bürgerinnen und Bürgern Zugang zu den besten verfügbaren Geräten zur Verbesserung ihrer Gesundheit und ihres Wohlbefindens zu ermöglichen.“

Philipp Roesch-Schlanderer, Geschäftsführer von eGym: „Wir freuen uns sehr über die Finanzierung durch die EIB. Von Anfang an war es eGyms Vision, dass das Fitnessstudio für alle funktioniert und dass die Nutzer bestmöglich trainieren, um ihre ganz persönlichen Trainingsziele schnell und zuverlässig zu erreichen. Wir sehen heute, dass für viele Menschen Prävention und Verbesserung der eigenen Fitness immer wichtiger werden. eGym bietet intelligente, softwarebasierte Trainingslösungen, um die Studio-Mitglieder bestens zu motivieren.“

Frühe Unterstützung durch BayStartUP

eGym liefert die komplette Infrastruktur für die digitale Wertschöpfung in Fitnessstudios. Damit richtet sich das Unternehmen an Betreiber, Trainer und Mitglieder. Die Produkte umfassen Hardware und Software, nämlich vollelektronische Kraftgeräte und CRM-Software für eine vernetzte Trainingsfläche. Apps für Trainer und Mitglieder ermöglichen mobile individuelle und effiziente Betreuung, einschließlich personalisierter Trainingspläne. Durch Schnittstellen zu den Geräten anderer Hersteller vergrößert sich die durch das eGym System organisierte Trainingsfläche noch weiter.

eGym wurde im Münchener Businessplan Wettbewerb 2010 prämiert und nutzte das BayStartUP Finanzierungsnetzwerk für die Seed-Finanzierung. So stieg unter anderem der Business Angel Jürgen Gallmann, ehem. Microsoft, ein.

> Artikel auf dem eGym Blog

> Artikel auf handelsblatt.de


zurück zur Übersicht
Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie