07.12.2017

HVB Gründerinnen-Mentoring startet in die fünfte Runde

Jury wählt sechs starke Geschäftsmodelle


HVB Gründerinnen-Mentoring

Sechs Teilnehmerinnen konnten in der fünften Runde des HVB Gründerinnen-Mentorings die Jury aus erfahrenen Unternehmerinnen und Kooperationspartnern mit ihren Geschäftsideen überzeugen und erhalten nun einen Platz im Förderprogramm. „Die Einreichungen kommen aus den verschiedensten Bereichen und zeigen, dass Gründerinnen in spannenden Wachstumsbranchen auf dem Vormarsch sind“, sagt Professor Susanne Porsche, Leiterin der Initiative HVB Gründerinnen-Mentoring. „Unser Ziel ist es die Gründerinnen darin zu unterstützen, für ihre Ideen zu kämpfen und sie auf dem jeweiligen Markt durchzusetzen. Der technologische Fortschritt und digitale Wandel werden maßgeblich von solch engagierten Unternehmerinnen vorangetrieben.“

Folgende sechs Gewinnerinnen des HVB Gründerinnen-Mentorings 2017/2018 werden nun ein halbes Jahr lang von erfahrenen Unternehmerinnen und Managerinnen sowie Gründungspezialisten der HypoVereinsbank mit Praxistipps, Hintergrundwissen und langjähriger Expertise unterstützt:

  • Dr. Teresa Beck, GoSilico – Computergestützte Entwicklung von Herstellungsprozessen für Biopharmazeutika
  • Zarah Bruhn, Social-Bee – Soziale Arbeitnehmerüberlassung und Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
  • Karina Buschsieweke, Lana Labs – Process Mining Software für automatisierten Soll-Ist-Abgleich von Geschäftsprozessen
  • Victoria Hauzeneder, blik – Sensorbasierte Tracking-Lösung für industrielle Logistik   
  • Hanna Jakob, neolexon – Digitales Sprachtherapiesystem für Patienten mit Sprachstörung
  • Dr. Jenny Müller, DIE FRISCHEMANUFAKTUR – Fresh-Cut Obst mit langer Haltbarkeit bei kontinuierlich hoher Qualität

Langjährige Erfahrung und Netzwerke

Im kommenden halben Jahr stehen den sechs Teilnehmerinnen renommierte Mentorinnen sowie Gründungsspezialisten der HypoVereinsbank bei wichtigen Einschätzungen zu geschäftlichen Entscheidungen zur Seite. Die Mentorinnen, die selbst erfahrene Unternehmerinnen und Managerinnen sind, bilden mit jeweils einer Gründerin ein sogenanntes Tandem. Sie sollen den Unternehmensgründerinnen mit Tipps und Ratschlägen zur Seite stehen und ihre eigenen Erfahrungen über mögliche Hindernisse und Fallen einbringen. Parallel nehmen die Mentees an einem exklusiven Veranstaltungsprogramm der HypoVereinsbank und der Kooperationspartner teil, bei dem sie ihre individuellen Netzwerke aufbauen und erweitern können.

Seit 2012 haben sich über 800 Frauen beim HVB Gründerinnen-Mentoring beworben. Das diesjährige Mentoring eingeschlossen wurden bisher rund 30 erfolgversprechende und innovative Geschäftsideen durch das Programm begleitet und gefördert.


zurück zur Übersicht
Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie