CANDIS: Finanzierung für FinTech mit BayStartUP

Vorschau

CANDIS: 7stellige Finanzierung für das FinTech Startup aus Berlin/Bamberg mit BayStartUP Unterstützung


Das Startup CANDIS bietet eine Technologie zur Automatisierung von Buchhaltungsprozessen, ermöglicht durch maschinelles Lernen. Für die Weiterentwicklung der FinTech-Lösung und das weitere Wachstum konnte CANDIS jetzt eine weitere siebenstellige Finanzierung abschließen, unterstützt auch durch das > BayStartUP Finanzierungsnetzwerk:

Der Wiener Venture Capitalist Speedinvest investiert zusammen mit dem main incubator der Commerzbank, 42CAP sowie den bestehenden Investoren Point Nine Capital, Fly Ventures, 10x sowie dem Business Angel Sebastian Kotzwander. CANDIS sitzt mit 20 Mitarbeitern in Berlin, baut aber auch seine Präsenz in Oberfranken aus – und nutzte erfolgreich das > Finanzierungsnetzwerk von BayStartUP für die Suche nach Wachstumskapital.

So funktioniert Automatisierung der Buchhaltung

CANDIS automatisiert seit Gründung Ende 2015 Buchhaltungsprozesse für kleine und mittelständische Unternehmen. Benutzer verknüpfen Bankkonten, Kreditkarten und PayPal-Konten, leiten ihre Belege an CANDIS weiter und profitieren ohne umständliches Setup von Echtzeit-Übersichten zu offenen Verbindlichkeiten und fehlenden Belegen. Mit wenigen Klicks können Rechnungen freigegeben und bezahlt werden. Die Software generiert aus den Daten Buchungsvorschläge, welche am Ende der finalen Buchhaltung zur Verfügung gestellt werden. Inzwischen bedient das Unternehmen mehrere hundert kleine und mittelständische Unternehmen sowie deren Steuerberater.

Das sagen Gründer und Investoren

„Der Prozess vom Eingang der Rechnung bis zur Generierung der betriebswirtschaftlichen Auswertung wird in naher Zukunft weitgehend automatisiert werden. Unternehmen bekommen Finanzdaten in Echtzeit, Buchhalter können sich auf die Erfassung von komplexen Sachverhalten und Steuerberater auf ihre Beratungsleistung fokussieren – ein enormer Vorteil für alle Beteiligten.”, sagt Christian Ritosek, Mitgründer und Geschäftsführer von CANDIS.

„Candis hebt sich durch den Einsatz von Machine Learning zur automatisierten Verarbeitung und Aufbereitung von Accounting Daten deutlich von anderen Mitbewerbern ab. Dadurch ist es eines der spannendsten Unternehmen, das wir bisher in diesem Bereich gesehen haben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem exzellenten Gründerteam und sehen eine Vielzahl von internationalen Möglichkeiten, an deren Erreichung und Umsetzung wir gemeinsam mit dem Team arbeiten werden.“, erklärt Michael Schuster, Investment Manager von Speedinvest.

Carsten Maybach, Investment Manager vom main incubator begründet das Investment der Commerzbank-Tochter: „Das Team von CANDIS hat in kurzer Zeit eine hochautomatisierte Buchhaltungslösung erstellt, die einen starken Absatz im Markt findet und über Schnittstellen zu Steuerberatern verfügt. Dadurch haben kleinere Unternehmen eine effizientere Buchhaltung. Mittelgroße Unternehmen können sich auf komplexere Aufgaben fokussieren anstatt auf die zeitaufreibende Belegeingabe.”

Mehr unter www.candis.io/de/  

Foto: Candis GmbH


zurück zur Übersicht
Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie