Bayerische Businessplan Wettbewerbe

>
Sieger Businessplan Wettbewerb Nordbayern Phase 2

5 Startup Sieger

Fünf Sieger in Phase 2, dotiert mit insgesamt 9.000 Euro.


1. Platz: Zentrales Fundbüro | getsteroo GmbH

1. Platz BPW Nordbayern 2016 Phase 2 Zentrales Fundbüro getsteroo GmbH

Zentrales Fundbüro (int. „Have it Back”) ist das Google für Lost & Found. Die erste Meta-Suchmaschine für Fundsachen ist mit 2,9 Mio. Einträgen bereits das größte Onlinefundbüro der Welt. Neben eigenen Inhalten werden auch die Ergebnisse von tausenden Drittseiten übersichtlich auf einer Karte dargestellt. Für Unternehmen (Hotels, Airlines, etc.), Kommunen und Behörden wurde die Software und App „Fundbüro Manager” entwickelt. Sie löst moderne Lost & Found Anforderungen: Verwaltung, Versenden von Fundsachen zurück an Eigentümer, sogar die rechtskonforme Anzeige beim Fundamt gemäß § 965 BGB.
Team: Markus Schaarschmidt, Antonio Vega, Tobias Freyberg
Branche: IKT, Internet und Web X.0
Herkunft: Privat | Aschaffenburg


2. Platz: Wearable Life Science GmbH | ANTELOPE

2. Platz Businessplan Wettbewerb Nordbayern Phase 2016  2 Wearable Life Science GmbH | ANTELOPE

ANTELOPE ist die erste leistungssteigernde Sportbekleidung der Welt. Die selbst entwickelte Sportswear setzt auf Elektromuskelstimulation (EMS), eine Technologie die aus dem Leistungssport sowie der Rehabilitation stammt. ANTELOPE besteht aus 3 Komponenten - eine Kompressionstextilie mit integrierten Elektroden, einer smartphonegroßen Elektronikeinheit sowie einer App zur Steuerung des Systems. Fitnessstudios und -geräte können letztendlich durch die ANTELOPE-Produkte zu 100% substituiert werden. Mit ANTELOPE wurde EMS weltweit erstmals für Endkunden konzipiert wurde. Der Verkaufspreis beträgt nur noch ein Zehntel der bestehenden Geräte.
Team: Philipp G. Schwarz, Kay Rathschlag, Patrick Thumm
Branche: LIFE SCIENCE, Healthcare allgemein
Herkunft: Privat | Nürnberg


3. Platz: Mr.Signal GmbH

3. Platz Businessplan Wettbewerb Nordbayern Phase 2: Mr.Signal

Local-based-Service: Mr.Signal ist das System für ein gezieltes Angebot von Informationen, unabhängig von der Verfügbarkeit von GSM und Internet. Der Informationsaustausch erfordert keinen Download und ist ohne IT-Infrastruktur und sonstige Empfangsbeschränkungen gewährleistet. Über intelligente WLAN-Sender -ohne Netzanbindung- werden Informationen aktuell und schnell zum Interessenten transportiert. Mr.Signal bietet Informationen dort an, wo sie für den Nutzer interessant, notwendig und hilfreich sind. Einsatzszenarien: Museen und Ausstellungen, Bildungseinrichtungen und Messen, Fluggesellschaften, Handel und Gastronomie.
Team: Claus Jobst
Branche: IKT, Kommunikationstechnologie
Herkunft: Privat | Nürnberg


4. Platz: e-laborate Innovations GmbH

4. Platz Businessplan Wettbewerb Nordbayern Phase 2: e-laborate Innovations GmbH

Das Team von e-laborate Innovations entwickelt die erste marktfähige Software zur Durchführung einer 3D Luft- und Kriechstreckenanalyse direkt auf CAD-Daten. Kunden dieser Software sind Hersteller elektrischer Baugruppen, welche durch das angestrebte Produkt namens AutoCrear nicht nur von einer signifikanten Zeit und Kostenersparnis in ihren Herstellungsprozessen, sondern auch von einer Steigerung der eigenen Produktqualität profitieren, da die exakte Berechnung von Luft- und Kriechstrecken auf CAD-Daten völlig neue Möglichkeiten in der Miniaturisierung elektrischer Baugruppen eröffnet.
Team: Michael Martinek, Jürgen Pröll, Oxana Kleinöder
Branche: IKT, Applikationssoftware
Herkunft: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg | gefördert durch EXIST 


5. Platz: Southern Lakes Photonics

5. Platz Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2016 Phase 2: Southern Lakes Photonics

Das Team von Southern Lakes Photonics entwickelt ein neuartiges Einzelwellenlängen-Ellipsometer für den nahen und mittleren Infrarotbereich, welches aussagekräftigere Ergebnisse bei geringeren Investitionskosten anbietet. Ellipsometrie ist ein Messverfahren in der Halbleitertechnologie und Materialforschung. Im wachsenden Markt für optische Infrarotanwendungen wird Southern Lakes der einzige Anbieter von Einzelwellenlängen-Ellipsometern sein. Mit einer starken Forschungsorientierung und angestrebten Kooperationsprojekten wird Southern Lakes seine Stellung als Technologieführer im Infrarot künftig weiter ausbauen.
Team: Caroline von Andrian-Werburg, Andreas Heger
Branche: TECHNOLOGIEN, Lasertechnik/Optik
Herkunft: Universität Würzburg


> Weitere Nominierte in der Phase 2

Newsletter





Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie