Bayerische Businessplan Wettbewerbe

>

Die Wettbewerbs-Sieger 2014

Lernen Sie die besten Startups aus Bayern kennen! Hier sehen Sie die Siegerteams der Wettbewerbssaison 2014.

Sieger Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2014 


1. Platz, 10.000 Euro Preisgeld
payever UG, Unterfranken/Würzburg,

Informations- und Kommunikationstechnologien

Schnell und einfach alle Zahlungsarten in Online Shops akzeptieren payever ermöglicht es Kunden von Onlineshops, mit diversen Zahlungsarten schnell und einfach zu bezahlen. Bisher konnte nicht jeder Onlineshop alle handelsüblichen Zahlungsmodalitäten sicher und ohne großen Installationsaufwand oder Registrierung anbieten. Mit dem Payment-as-a-Service-Dienst von payever ist online-Kauf nun kinderleicht. Nur ein kleiner HTML-Schnipsel wird in Onlineshops oder auch E-Mails integriert. Etablierte Bankenkooperationen und Zahlungsanbieter stellen die Abwicklung der Zahlungen sicher. www.payever.de  

2. Platz, 7.500 Euro Preisgeld
siTools Biotech GmbH

Oberpfalz/Regensburg, Life Sciences
siTOOLs Biotech belegte außerdem den 3. Platz im Hochschul-Gründer-Preis 2014

Innovative Reagenzien für die Genfunktionsanalyse: Das Wissen über die Funktion von Genen ist heute Grundlage für die biomedizinische Forschung und Medikamentenentwicklung. siTOOLls Biotech entwickelt und produziert hierfür neue, sehr verlässliche molekulare Werkzeuge mit stark verbesserter Selektivität und Effizienz. Aufgrund neuartiger bioenzymatischer Methoden können die Herstellungskosten für diese komplexen Reagenzien entscheidend gesenkt werden. Der Einsatz in der Breite wird dadurch möglich und senkt den Aufwand bei der pharmazeutischen Wirkstoffentwicklung. www.sitoolsbiotech.com


3. Platz, 5.000 Euro Preisgeld
COREDINATE

Mittelfranken/Uffenheim, Informations- und Kommunikationstechnologien

App für mehr Effizienz und Qualität in Servicebetrieben: Die innovative SaaS-Applikation COREDINATE unterstützt Dienstleister und Servicebetriebe wie Sicherheitsdienste, Wartungsunternehmen und Reinigungsbetriebe dabei, ihre Abläufe zu optimieren, täglich wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren, die Qualität der Dienstleistungen zu steigern und detaillierte Reportings für die Nachweisführung zu erstellen. In COREDINATE steckt die Erfahrung aus 20 Jahren Tätigkeit in der Sicherheitsbranche. Die Applikation ermöglicht durch die Optimierung von Arbeitsabläufen eine erhebliche Einsparung von Prozesskosten. www.coredinate.de

 

Sieger des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2014

1. Platz, 15.000 Euro Preisgeld
Magazino GmbH

TUM Technische Universität München, gefördert durch Exist / Flügge
TECHNOLOGIEN - Maschinen-/Anlagenbau

Magazino entwickelt, baut und vertreibt innovative Lager- und Kommissionierautomaten. Diese ermöglichen hocheffiziente stückgenaue Ein- und Auslagerung bei hoher Artikelvielfalt. Magazino erzielt seine Umsätze durch den Verkauf der Automaten sowie langfristige Wartungsverträge. Um den Pickprozess zu automatisieren und das Handling des einzelnen Stückguts zu ermöglichen, entwickelte Magazino mehrere Technologien: Eine 3D Kamera vermisst das Objekt, die Position und der Greifpunkt werden bestimmt und derAlgorithmus berechnet die raumoptimierte Platzierung. www.magazino.eu 
 

2. Platz, 10.000 Euro Preisgeld
medineering GmbH i.Gr.

LIFE SCIENCE - Medizin-Technik

Die medineering GmbH i.Gr. ist eine Medizintechnikfirma, die auf die Entwicklung, die Patentierung und Vermarktung von innovativen, robotischen Assistenz-systemen für die minimal-invasive Kopf-Chirurgie spezialisiert ist (Surgical Head Suite). Dabei wird das Produktportfolio aus einem modularen Baukastensystem aus chirurgischen Manipulatoren bestehen, das es Kliniken und Chirurgen ermöglichen wird, den Grad an Automatisierung sowie die Ausbaustufe der robotischen Assistenzfunktionen, abhängig von den jeweiligen chirurgischen Anforderungen sowie den finanziellen Gegebenheiten, auszuwählen. 

3. Platz, 5.000 Euro Preisgeld
Precision Proteomics

Max-Planck-Institut für Biochemie, LIFE SCIENCE – Biotechnologie

Die akkurate Messung von Proteinen aus Zellproben oder Körperflüssigkeiten ist essentiell für die Diagnose von Patienten und ein wichtiger Bestandteil der routinemäßigen medizinischen Diagnostik und der personalisierten Medizin. Die Massenspektrometrie (MS) - basierten Proteomik ermöglicht die sensitive, selektive, schnelle und parallele Messung vieler Parameter in einer Messung und ist daher eine sehr attraktive Analysetechnologie für die klinische Diagnostik. Das Gründerteam entwickelt Technologien, Produkte und Assays, um die Nutzung der MS-basierten Proteomik in der Forschung und in der klinischen Diagnostik zu etablieren. Hierzu wurden ein Probenvorbereitungs-Kit sowie ein Quantifizierungs- und Qualitätsstandard entwickelt.


Sieger der einphasigen regionalen Wettbewerbe
ideenReich und Schwaben:

 

Newsletter





Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie